Modul 9

Modul 9: Problemlage „Der demenzkranke Patient im Krankenhaus“

Krankenhäuser sehen sich heute mit veränderten Bedarfslagen bei zahlenmäßig anwachsenden Patientengruppen, besonders mit geriatrisch, demenziell veränderten Patienten konfrontiert. Diese benötigen andere Konzepte mit emotionaler Rücksichtnahme, wie z.B. Empathie, Sensibilität, aber auch ein adäquates Aufnahme- und Entlassungsmanagement. Die Patienten benötigen während ihrer Anwesenheit intensive psychosoziale Begleitung, als Begleitleistung zur Absicherung des medizinischen Erfolges. Die stellt eine Herausforderung für das Pflegepersonal dar.

Dieses Modul setzt sich aus insgesamt 6 Unterrichtseinheiten á 45 min. zusammen und richtet sich vorwiegend an Gesundheits- und Krankenpflegende.

Dozentin: Dr. rer. cur. Elisabeth Höwler, Dipl.-Pflegepäd., Pflegewissenschaftlerin, MScN, Fachbuchautorin

Die Schulungsgebühr beträgt 65,00€.

Für die Teilnahme an diesem Modul erhalten Sie 6 Fortbildungspunkte.
BPA

Inhaltliche Schwerpunkte:

Welche Bedürfnisse haben demenziell veränderte Patienten?
Welche Anforderungen sind an Patientenzimmer und sanitären Anlagen zu richten?
Welche Tagesstrukturierten Angebote können in einer Akutklinik umgesetzt werden?
Wie sieht der verstehende Umgang mit dem Patienten, z.B. eine validierende Kommunikation aus

zurück zur Modulübersicht