Modul 19

Auffrischung für Alltagsbegleiter

Nach erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung zum Alltagsbetreuer bieten wir Ihnen die 16-stündige Fortbildung „Auffrischung für Alltagsbegleiter“an. Diese muss jährlich absolviert werden und berechtigt zur weiteren Ausübung der Tätigkeit als Betreuungskraft/Alltagsbegleiter gemäß den Richtlinien gem. § 53c SGB XI (ehemals § 87b).
Ziel der Fortbildung ist die Auffrischung und Vermittlung von Wissen, der Gewinn von Anregungen und Ideen für den Berufsalltag sowie der Erfahrungsaustausch mit anderen Betreuungskräften.
Innerhalb der Fortbildung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen beim praktischen Umgang mit pflegebedürftigen Menschen – Menschen mit Demenz zur Diskussion zu stellen.

Abschluss: Teilnahmebescheinigung (gemäß den Empfehlungen der Richtinien nach § 53c, SGB XI)

Termin: 26. und 27.11 jeweils von 09:00 – 15:30 Uhr

Kosten: 159,00€ Teilnahmegebühr

Vorraussetzung:
Voraussetzung für die Teilnahme an unserer Fortbildung ist eine abgeschlossene Ausbildung alsAlltagsbegleiter nach § 43b Abs. 3 SGB XI. Auch die Weiterbildung zum Alltagsbegleiter ist gesetzlich geregelt durch die Richtlinie nach § 53c SGB XI. Die Minimalanforderungen sind mindestens 160 Stunden Unterricht und das Absolvieren eines 14-tägigen Praktikums.

Themen/Inhalte
Erster Tag:
• Berufsbild Selbstpflege und Burn- Out
• Gesetze und Richtlinien
• Krankheitsbilder des Alters
• Kommunikation und Interaktion im pflegerischen Alltag
• „Das Affolter- Modell“,
• Tagesstruktur „Den Roten Faden nicht verlieren“.
• Abschluss: Erfahrungs- Iddenaustausch und Reflextion des Tages.

Am zweiten Tag :
• Sterben- und Tod,
• Biografiearbeit
• „Das biografische Gespräch“
• Valitation
• Basale Stimulation mit praktischen Übungen
• Betreuungs- u. Aktivierungsangebote
• Transfertechniken und Mobilsation.
• Abschluss: Reflextion der Inhalte aus der Fortbildung und Ideenaustausch.

Es werden jeden Tag praktische Teile einbaut, Gesprächsführung und Beschäftigung sowie  Transfertechniken geübt.

zurück zur Modulübersicht