AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sie kann per Brief, Fax oder online übermittelt werden. Mit ihrem Zugang bei Schulungen im Gesundheitswesen ist die Anmeldung verbindlich. Die Anmeldedaten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert. Die verbindliche Anmeldung wird bestätigt. Der Zugang der Anmeldebestätigung ist für die Wirksamkeit der Anmeldung keine Voraussetzung.

Im Fall der Absage oder der Änderung einer Schulung erfolgt eine Benachrichtigung. Eine gesonderte Einladung erfolgt nicht.
Für besondere Schulungen/ Inhouse Schulungen werden eigene Verträge abgeschlossen.

2. Teilnahmegebühren

Nach Erhalt der Rechnung sind die Teilnahmegebühren auf das Konto der

Comdirekt

IBAN: DE41 2004 1144 0525 8991 00

BIC: COBADEHD044

unter Angabe der Rechnungsnummer innerhalb von 7 Kalendertagen zu überweisen. Bei Inhouseschulungen oder individuel vereinbarten Schulungen können ggf. mit den Teilnehmenden gesonderte Zahlungsvereinbarungen getroffen werden.
Ab 4 Anmeldungen pro Schulung erhalten Sie einen Preisnachlass von 10% auf den Gesamtpreis.

3. Stornierung der Anmeldung

Stornierungen bedürfen der Schriftform.
Stornierungen bis 14 Tage vor Schulungsbeginn sind kostenfrei. Danach werden 50% des Schulungspreises als Stornogebühr berechnet, wenn kein/e ErsatzteilnehmerIn gestellt wird. Erscheinen der/die TeilnehmerIn nicht zur Schulung oder wird am Tag des Schulungsbeginns abgesagt und kein/e ErsatzteilnehmerIn gestellt, wird die gesamte Schulungsgebühr fällig.
Im Fall der Erkrankung am Tag des Schulungsbeginns, kann die Forderung bei Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgebucht werden.

4. Absage von Veranstaltungen

Schulungen im Gesundheitswesen behält sich vor, eine Veranstaltung aus organisatorischen Gründen abzusagen (insbesondere bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigem Ausfall von DozentInnen).

5. Haftung bei Veranstaltungen von Schulungen im Gesundheitswesen

Die Teilnehmenden sind während des gesamten Zeitraumes des Seminars für ihre Garderobe und ihre persönlichen Gegenstände selbst verantwortlich. SiG übernimmt keine Haftung bei deren Verlust oder Diebstahl.
Die Teilnehmenden haften für von ihnen schuldhaft verursachte Schäden gegenüber Schulungen im Gesundheitswesen oder Dritten. Sie stellen SiG insoweit von Ansprüchen Dritter frei.
Die Dozenten haften gegenüber den Teilnehmenden nur für Folgen aus eigenem, grob fahrlässigem und vorsätzlichem Verhalten, gleich aus welchem Grund. SiG haftet nicht für Unfälle und Schäden auf dem Weg zum oder vom Kursort.